Lausitzbad Hoyerswerda

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise zur Website

Datenschutzerklärung

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Website www.lausitzbad.de (nachfolgend „Website“). Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Datenschutzrechtlich verantwortlich ist:

Lausitzbad Hoyerswerda GmbH
Am Gondelteich 1
Tel.: 03571/469580
Fax: 03571/469588
E-Mail:  info@lausitzbad.de

(3) Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter der oben genannten Adresse sowie per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@lausitzbad.de. Telefon: 0 35 71 / 469 931.

§ 2 Informationen über die Art und Zwecke der Verarbeitung und die Empfänger personenbezogener Daten

(1) Über die Website verarbeiten wir verschiedene Arten personenbezogener Daten zu verschiedenen Zwecken:

(a) Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website (also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Website anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln) erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen(Log-Files) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO aus dem berechtigten Interesse daran, Ihnen eine für Ihren Browser optimierte Website zu präsentieren und Ihnen die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und unserer Website zu ermöglichen. Diese Daten umfassen:

–          IP-Adresse
–          Datum und Uhrzeit der Anfrage
–          Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
–          Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
–          Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
–          jeweils übertragene Datenmenge
–          Website, von der die Anforderung kommt
–          Browser
–          Betriebssystem und dessen Oberfläche
–          Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet und gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (in diesem Fall also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert.


Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO aus dem berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten und zielgerichteten Gestaltung unseres Websiteauftritts, der Ihre persönlichen Einstellungen speichert und Ihnen den Besuch auf unserer Webseite erleichtert.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

a) Diese Website nutzt Cookies in folgendem Umfang:

–          Transiente Cookies (temporärer Einsatz)
–          Third-Party Cookies (von Drittanbietern)

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder Sie den Browser schließen.

c) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

(3) Diese mit Hilfe von Cookies gespeicherten Informationen werden getrennt von eventuell weiter bei uns angegeben Daten gespeichert. Insbesondere werden die Daten der Cookies nicht mit Ihren weiteren Daten verknüpft.

(b) Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Kontaktaufnahme per Mail

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Anfrage per E-Mail zur Verfügung stellen, werden nur für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen in Form der Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme sowie damit verbundenen technischen Administration verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Die über Name und E-Mail Adresse hinausgehende Angabe von personenbezogenen Daten ist freiwillig.

(c) Verarbeitung personenbezogener Daten beim Kauf von Gutscheinen

Auf unserer Website ermöglichen wir es Ihnen, eine Bestellung für Lausitzbad-Gutscheine abzugeben. Bestellte Gutscheine werden Ihnen nach erfolgter Ausstellung postalisch zugesandt. Im Rahmen der Gutscheinbestellung erheben wir nur jene personenbezogenen Daten, welche für eine Ausstellung und Zusendung der Gutscheine, Durchführung der Bestellung (z.B. Rechnungslegung) erforderlich sind. Hierzu erheben wir Anrede, Vor- und Zuname, Adresse und E-Mail-Adresse. Die Angabe dieser Daten ist erforderlich um eine Bestellung zu tätigen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre personenbezogenen Daten werden nur an Dritte weitergegeben, sofern dies zur Erfüllung unserer Vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist (z.B. Postdienstleister im Rahmen des Gutscheinversands).

(d) Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Anmeldung zum Lausitzbad Feriencamp

Ferner bieten wir Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, sich bzw. Ihr Kind für das jährlich stattfindenden Lausitzbad Feriencamp anzumelden. Hierzu erheben wir jene personenbezogenen Daten, welche zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Vertragsdurchführung erforderlich sind. Hierbei handelt es sich insbesondere um Vor- und Zuname und Geburtsdatum des Kindes sowie Vor- und Zuname und Adresse der erziehungsberechtigten Eltern bzw. eines erziehungsberechtigten Elternteils. Die Angabe dieser Daten ist erforderlich für eine Anmeldung zum Lausitzbad Feriencamp. Zudem können Sie unter „weitere Informationen an uns“ weitere Angaben machen. Diese weiteren Angaben sind freiwillig und werden ausschließlich zur Vertragsdurchführung, Vertragsanbahnung bzw. der Beantwortung Ihres Anliegens verarbeitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Darüber hinaus erheben wir ggf. Gesundheitsdaten in Form von etwaigen Allergien oder bestehenden Krankheiten des Kindes. Diese Daten erheben wir, um eine ordnungsgemäße Verpflegung des Kindes ohne Gesundheitsrisiken während des Feriencamps ermöglichen zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.
Diese Einwilligung ist freiwillig. Sie können sie ohne Angabe von Gründen verweigern, ohne dass Sie deswegen Nachteile zu befürchten hätte. Diese Einwilligung können Sie zudem jederzeit in Textform, z.B. Brief an die unter §1 Abs. 2 hinterlegte Adresse oder als E-Mail an info@lausitzbad.de widerrufen. Darüber hinaus gilt Ihre Einwilligung mit Beendigung des Feriencamps als widerrufen.

Ferner erheben wir sowohl eine zusätzliche private Telefonnummer als auch eine Telefonnummer unter welcher die erziehungsberechtigten Eltern bzw. der erziehungsberechtigte Elternteil unter Notfällen, welche das angemeldete Kind betreffen, erreichbar sind bzw. ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO mit dem berechtigten Interesse an einer unverzüglichen Kontaktaufnahme der bzw. des Erziehungsberechtigten in Sondersituationen, welche eine unverzügliche Benachrichtigung gebieten (z.B. medizinische Notfälle).

(e) Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit einer Anmeldung zu unserem Silvester-Event

Ferner bieten wir Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, sich zu unserem diesjährigen Silvesterevent anzumelden. Hierzu erheben wir jene personenbezogenen Daten, welche zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Vertragsdurchführung erforderlich sind. Hierbei handelt es sich insbesondere um Vor- und Zuname, Email-Adresse und Geburtsdatum. Des Weiteren benötigen wir Ihre Adresse, also Straße, Hausnummer und PLZ samt Wohnort, um Ihnen die Karten und/oder die Rechnung zuzustellen. Die Angabe dieser Daten ist erforderlich für eine Anmeldung zum Silvester-Event. Zudem können Sie Ihre Telefonnummer hinterlegen, um im Falle eines Problems bei der Buchung schnell von uns erreicht werden zu können. Diese weiteren Angaben sind freiwillig und werden ausschließlich zur Vertragsdurchführung, Vertragsanbahnung bzw. der Beantwortung Ihres Anliegens verarbeitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

 

§ 3 Ihre Rechte

(1) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht. Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten zu Ihrer Person durch unser Unternehmen, haben Sie Anspruch auf Auskunft über

  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten (Art von Daten), die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden sollen,
  • die geplante Speicherdauer; falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, sind jedenfalls die Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer,
  • Ihr Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/oder der Möglichkeit zum Widerspruch (siehe hierzu auch die nachfolgenden Ziffern),
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, sowie
  • die Herkunft der Daten, falls personenbezogene Daten nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden.

Sie haben ferner Anspruch auf Auskunft, ob Ihre personenbezogen Daten Gegenstand einer automatisierte Entscheidungen i. S. d. Art 22 DSGVO sind und - falls dies der Fall ist - welche Entscheidungskriterien einer solch automatisierten Entscheidung zu Grunde liegen (Logik) bzw. welche Auswirkungen und Tragweite die automatisierte Entscheidung für Sie haben kann.

Werden personenbezogene Daten in ein Drittland außerhalb der EU/des EWR übermittelt, haben Sie Anspruch auf Auskunft, ob und falls ja aufgrund welcher Garantien ein angemessenen Schutzniveaus i. S. d. Art. 45, 46 DSGVO beim Datenempfänger in dem Drittland sichergestellt ist.

Sie haben das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Datenkopien stellen wir grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung, sofern Sie nichts anderes angegeben haben. Die erste Kopie ist kostenfrei, für weiter Kopien können wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Die Bereitstellung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, die durch die Übermittlung der Datenkopie beeinträchtigt sein können.

 

(2) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sein sollten; das Recht auf Berichtigung umfasst das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen. Eine Berichtigung und/oder Ergänzung hat unverzüglich zu erfolgen.

 

(3) Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit

  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind,
  • die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erfolgt und Sie die Einwilligung widerrufen haben, sofern nicht eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung besteht,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung gem. Art. 21 DSGVO eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO eingelegt haben, sowie
  • Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Ein Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, soweit

  • das Recht zur freien Meinungsäußerung und Information dem Löschungsverlangen entgegensteht,
  • die Verarbeitung personenbezogenen Daten (i) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten), (ii) zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach Unionsrecht und/oder dem Recht der Mitgliedsstaaten (hierzu gehören auch Interessen im Bereich öffentliche Gesundheit) oder (iii) zu Archivierungs- und/oder Forschungszwecken erforderlich ist, sowie
  • die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Die Löschung hat unverzüglich zu erfolgen. Sind personenbezogene Daten von uns öffentlich gemacht worden (z.B. im Internet), haben wir im Rahmen des technisch Möglichen und Zumutbaren dafür Sorge zu tragen, dass auch dritte Datenverarbeiter über das Löschungsverlangen einschließlich der Löschung von Links, Kopien und/oder Replikationen informiert werden.

 

(4) Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in folgenden Fällen einschränken zu lassen:

  • Haben Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten, können Sie von uns verlangen, dass ihre Daten für die Dauer der Richtigkeitsprüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.
  • Bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung nach Art. 17 Abs. 1 lit. d) DSGVO die Einschränkung der Datennutzung nach Art. 18 DSGVO verlangen;
  • Benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, werden Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen aber nicht mehr benötigt, können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung auf die vorgenannten Rechtsverfolgungszwecke verlangen;
  • Haben Sie gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung ihre Interessen überwiegen, können sie verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Prüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.

Personenbezogenen Daten, deren Verarbeitung auf Ihr Verlangen eingeschränkt wurde, dürfen – vorbehaltlich der Speicherung – nur noch (i) mit Ihrer Einwilligung, (ii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, (iii) zum Schutz der Rechte anderer natürlicher oder juristischer Person, oder (iv) aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werden Sie hierüber vorab unterrichtet.

 

(5) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben – vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen – das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen. Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir – soweit technisch möglich – Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für von Ihnen bereitgestellte Daten und setzt voraus, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird. Das Recht zur Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO lässt das Recht zur Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO unberührt. Die Datenübertragung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, deren Rechte durch die Datenübertragung beeinträchtigt sein können.

 

(6) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO), können Sie der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruch haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen.

(7) Beschwerderecht

Im Fall von Beschwerden können Sie sich jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde der Union oder der Mitgliedsstaaten wenden. Für unser Unternehmen ist folgende Aufsichtsbehörde zuständig:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Postfach 12 09 05, 01008 Dresden
Telefon: 0351 493 - 5401
Telefax: 0351 493 - 5490
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de

 

(8) Ausübung der Betroffenenrechte

Sofern Sie die vorstehenden Rechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an datenschutzbeauftragter@lausitzbad.de oder schriftlich an die unter § 1 Abs. 2 genannte Adresse.

 

§ 4 Datensicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.

 

§ 5 Speicherdauer

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich so lange auf, wie es für die Zwecke, für die sie gemäß dieser Datenschutzerklärung erhoben wurden, erforderlich ist. Es kann jedoch vorkommen, dass wir gesetzlich verpflichtet sind, bestimmte Daten über einen längeren Zeitraum zu speichern. In diesem Fall tragen wir dafür Sorge, dass Ihre personenbezogenen Daten über den gesamten Zeitraum gemäß dieser Datenschutzerklärung behandelt werden.

§ 6 Verwendung von Matomo (ehemals „Piwik“)


Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo, einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland; „Matomo“) Matomo verwendet so genannte "Cookies" .Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet. .
Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Ihre Daten werden dabei in Ausnahmefällen auch nach Neuseeland übermittelt. Für Datenübermittlungen nach Neuseeland besteht ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission (abrufbar unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/ALL/?uri=CELEX:32013D0065 ).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO aus dem berechtigten Interesse an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken.
Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

 

Opt-Out-iFrame:

<iframe frameborder="no" width="500px" height="250px" src="https://www.Lausitzbad.de/sites/index.php?module=CoreAdminHome&action=optOut&language=de"></iframe>

§ 7 Einsatz von Google Maps

Auf unserer Website verwenden wir Google Maps (API) von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; “Google”). Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen. Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen unser Standort angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert.

Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus.

Ihre Daten werden dabei gegebenenfalls auch in die USA übermittelt. Für Datenübermittlungen in die USA ist ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, das "Privacy Shield", vorhanden. Google nimmt am "Privacy Shield” teil und hat sich den Vorgaben unterworfen (abrufbar unter https://www.privacyshield.gov/list ). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO aus dem berechtigten Interesse daran, Ihnen unser Standort anzuzeigen und eine etwaige Anfahrt zu erleichtern.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden.

Die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html
Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Maps finden Sie unter http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

§ 8 Verwendung von Google reCAPTCHA

Wir verwenden auf unserer Website den Dienst reCAPTCHA der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; „Google“). Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unseren Websites (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein missbräuchliches automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Google prüft anhand folgender Daten, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Webseite, die Sie bei uns besuchen und auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Sie bei Google eingeloggt sind, Mausbewegungen auf den reCAPTCHA-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen. Die bei der Analyse erfassten Daten werden von Google innerhalb der Europäischen Union und gegebenenfalls auch in die USA verarbeitet. Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet. Für Datenübermittlungen in die USA ist ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, das "Privacy Shield", vorhanden. Google nimmt am "Privacy Shield” teil und hat sich den Vorgaben unterworfen (abrufbar unter https://www.privacyshield.gov/list ).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO aus dem berechtigten Interesse die Sicherheit unserer Website zu gewährleisten und diese vor automatisierter Ausspähung, Missbrauch, Angriffen und SPAM zu schützen.

Nähere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die dazugehörige Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://www.google.com/privacy.

 

§ 9 Verwendung von Social Media Plugins

Verwendung des Facebook Plugins

Auf unserer Website wird ein sogenanntes Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerks Facebook (im Folgenden gemeinsam „Anbieter“) verwendet.

Facebook wird betrieben von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”). Eine Übersicht über die Plugins von Facebook und deren Aussehen finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern des Anbieters her. Der Inhalt des Plugins wird vom Anbieter direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch die Einbindung des Plugins erhält der Anbieter die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Profil besitzen oder gerade nicht eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server des Anbieters in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Sind Sie bei, Anbieter eingeloggt, kann der Anbieter den Besuch unserer Website Ihrem Profil auf Facebook unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit dem Plugin interagieren, zum Beispiel den „Gefällt mir“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server des Anbieters übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem in dem sozialen Netzwerk veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt.

Ihre Daten werden dabei gegebenenfalls auch in die USA übermittelt. Für Datenübermittlungen in die USA ist ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, das "Privacy Shield", vorhanden. Facebook nimmt am "Privacy Shield” teil und hat sich den Vorgaben unterworfen (abrufbar unter https://www.privacyshield.gov/list ). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO aus dem berechtigten Interesse an einer bedarfsgerechten Darstellung unserer medienübergreifenden Onlineauftritte.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch den Anbieter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des Anbieters.

Facebook: http://www.facebook.com/policy.php

§ 10 Änderung

Im Rahmen der technischen Weiterentwicklung unseres Dienstleistungsangebotes sowie des gesetzlichen Rahmens werden wir auch unsere Datenschutzerklärung laufend anpassen. Hierzu werden Änderungen der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite veröffentlicht. Bitte lesen Sie daher regelmäßig die jeweils aktuelle Fassung der Datenschutzerklärung unter https://www.lausitzbad.de/de/datenschutz.html. Vorbehaltlich der geltenden Rechtsvorschriften treten alle Änderungen der Datenschutzerklärung in Kraft, sobald die aktualisierte Datenschutzerklärung veröffentlicht wird. Sollten wir bereits Daten über Sie erfasst haben und/oder einer gesetzlichen Informationspflicht unterliegen, werden wir Sie zusätzlich über wesentliche Änderungen unserer Datenschutzerklärung informieren und Sie um Ihre Zustimmung bitten, sollte dies gesetzlich erforderlich sein.

 

November 2018

Datenschutzhinweise Bewerbungsverfahren

Datenschutzerklärung für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren

1. Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen einer Bewerbung bei der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Datenschutzrechtlich verantwortlich ist die

Lausitzbad Hoyerswerda GmbH
Am Gondelteich 1

Tel.: 03571/469580

Fax: 03571/469588

E-Mail: E-Mail: info@lausitzbad.de

(3) Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter der oben genannten Adresse sowie per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@swh-hy.de. Telefon: 0 35 71 / 469 931.

2. Zweck der Datenerfassung

(1) Die Lausitzbad Hoyerswerda GmbH nutzt die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. a) und lit. b) DSGVO).

(2) Nach einem erfolgreichen Abschluss des Bewerbungsverfahrens, das heißt, wenn es zu einer Anstellung bei der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH kommt, verarbeiten wir Ihre Daten um eine Anstellung bei der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH vorzubereiten. Dies dient – sofern erforderlich – dem Herbeiführen eines Anstellungsverhältnisses und der Erfüllung der sich daraus ergebenen vertraglichen oder vorvertraglichen Verpflichtungen.

 

3. Welche personenbezogenen Daten werden erfasst?

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens (insbesondere wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail oder per Post senden) erfassen wir diejenigen personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen.

 

4. Wer verarbeitet die Daten?

(1) Ihre uns mitgeteilten Daten werden sowohl im Falle einer Zusendung per E-Mail oder Post direkt an unsere Personalabteilung zum Zweck der weiteren Bearbeitung übermittelt und dort geprüft. Im Anschluss leitet die Personalabteilung Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens an die Stellen innerhalb der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH weiter, die an dem jeweiligen Auswahlverfahren beteiligt sind. Ihre Daten werden dort ebenfalls ausschließlich entsprechend verarbeiten.

(2) Falls Sie sich auf eine konkrete Position beworben haben und diese schon besetzt sein sollte oder wir Sie für eine andere Position ebenfalls oder als noch besser geeignet ansehen, leiten wir Ihre Bewerbung gerne innerhalb unserer Unternehmensgruppe weiter, sofern Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilen.

(3) Initiativbewerbungen werden mit unseren aktuellen Stellenanforderungen abgeglichen und anschließend an die jeweils zuständigen Ansprechpartner innerhalb der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH weitergeleitet.

(2) Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt lediglich zweckgebunden im Rahmen der Auftragsverarbeitung nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften an Stellen, die z.B. unsere Server betreiben oder bestimmte Dienstleistungen erbringen. Diese Stellen befinden sich in Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der EU und sind durch vertragliche Pflichten und Datenschutzweisungen zum datenschutzgerechten Umgang mit personenbezogenen Daten entsprechend der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet.

 

5. Speicherdauer

(1) Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich so lange auf, wie es für die Zwecke, für die sie gemäß dieser Datenschutzerklärung erhoben wurden, erforderlich ist.

(2) Kommt es nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zu keiner Anstellung, weil die Lausitzbad Hoyerswerda GmbH Ihnen keine Stelle angeboten hat, werden Ihre Daten für die Dauer von zehn Monaten gespeichert. Nach Ablauf dieser Frist werden sämtliche Daten, welche die Lausitzbad Hoyerswerda GmbH im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten hat, datenschutzkonform gelöscht.

(3) Kommt es nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zu keiner Anstellung, weil Sie sich gegen eine Anstellung bei der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH entschieden haben, werden Ihre Daten nach Zugang Ihrer schriftlichen Erklärung, folglich bereits vor dem Ablauf der oben genannten Frist von zehn Monaten, datenschutzkonform gelöscht.

(4) Es kann jedoch vorkommen, dass wir gesetzlich verpflichtet sind, bestimmte Daten über die in 5.2 und 5.3 genannten Zeiträume zu speichern. In diesem Fall tragen wir dafür Sorge, dass Ihre personenbezogenen Daten über den gesamten Zeitraum gemäß dieser Datenschutzerklärung behandelt werden.

 

6. Ihre Rechte

(1) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht. Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten zu Ihrer Person durch unser Unternehmen, haben Sie Anspruch auf Auskunft über

  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten (Art von Daten), die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden sollen,
  • die geplante Speicherdauer; falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, sind jedenfalls die Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer,
  • Ihr Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/oder der Möglichkeit zum Widerspruch (siehe hierzu auch die nachfolgenden Ziffern),
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, sowie
  • die Herkunft der Daten, falls personenbezogene Daten nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden.

Sie haben ferner Anspruch auf Auskunft, ob Ihre personenbezogen Daten Gegenstand einer automatisierte Entscheidungen i. S. d. Art 22 DSGVO sind und - falls dies der Fall ist - welche Entscheidungskriterien einer solch automatisierten Entscheidung zu Grunde liegen (Logik) bzw. welche Auswirkungen und Tragweite die automatisierte Entscheidung für Sie haben kann.

Werden personenbezogene Daten in ein Drittland außerhalb der EU/des EWR übermittelt, haben Sie Anspruch auf Auskunft, ob und falls ja aufgrund welcher Garantien ein angemessenen Schutzniveaus i. S. d. Art. 45, 46 DSGVO beim Datenempfänger in dem Drittland sichergestellt ist.

Sie haben das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Datenkopien stellen wir grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung stellen, sofern Sie nichts anderes angegeben haben. Die erste Kopie ist kostenfrei, für weiter Kopien können wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Die Bereitstellung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, die durch die Übermittlung der Datenkopie beeinträchtigt sein können.

 

(2) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sein sollten; das Recht auf Berichtigung umfasst das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen. Eine Berichtigung und/oder Ergänzung hat unverzüglich zu erfolgen.

 

(3) Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit

  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind,
  • die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erfolgt und Sie die Einwilligung widerrufen haben, sofern nicht eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung besteht,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung gem. Art. 21 DSGVO eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO eingelegt haben, sowie
  • Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  • Ein Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, soweit
  • das Recht zur freien Meinungsäußerung und Information dem Löschungsverlangen entgegensteht,
  • die Verarbeitung personenbezogenen Daten (i) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten), (ii) zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach Unionsrecht und/oder dem Recht der Mitgliedsstaaten (hierzu gehören auch Interessen im Bereich öffentliche Gesundheit) oder (iii) zu Archivierungs- und/oder Forschungszwecken erforderlich ist, sowie
  • die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Die Löschung hat unverzüglich zu erfolgen. Sind personenbezogene Daten von uns öffentlich gemacht worden (z.B. im Internet), haben wir im Rahmen des technisch Möglichen und Zumutbaren dafür Sorge zu tragen, dass auch dritte Datenverarbeiter über das Löschungsverlangen einschließlich der Löschung von Links, Kopien und/oder Replikationen informiert werden.

 

(4) Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in folgenden Fällen einschränken zu lassen:

  • Haben Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten, können Sie von uns verlangen, dass ihre Daten für die Dauer der Richtigkeitsprüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.
  • Bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung nach Art. 17 Abs. 1 lit. d) DSGVO die Einschränkung der Datennutzung nach Art. 18 DSGVO verlangen;
  • Benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, werden Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen aber nicht mehr benötigt, können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung auf die vorgenannten Rechtsverfolgungszwecke verlangen;
  • Haben Sie gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung ihre Interessen überwiegen, können sie verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Prüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.

Personenbezogenen Daten, deren Verarbeitung auf Ihr Verlangen eingeschränkt wurde, dürfen – vorbehaltlich der Speicherung – nur noch (i) mit Ihrer Einwilligung, (ii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, (iii) zum Schutz der Rechte anderer natürlicher oder juristischer Person, oder (iv) aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werden Sie hierüber vorab unterrichtet.

 

(5) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben – vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen – das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen. Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir – soweit technisch möglich – Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für von Ihnen bereitgestellte Daten und setzt voraus, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird. Das Recht zur Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO lässt das Recht zur Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO unberührt. Die Datenübertragung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, deren Rechte durch die Datenübertragung beeinträchtigt sein können.

 

(6) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO), können Sie der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruch haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

(7) Beschwerderecht

Im Fall von Beschwerden können Sie sich jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde der Union oder der Mitgliedsstaaten wenden. Für unser Unternehmen ist folgende Aufsichtsbehörde zuständig: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Postfach 12 09 05, 01008 Dresden
Telefon: 0351 493 - 5401
Telefax: 0351 493 - 5490
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de

(8) Ausübung der Betroffenenrechte

Sofern Sie die vorstehenden Rechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an karriere@swh-hy.de oder schriftlich an die unter 1.2 genannte Adresse.

 

7. Datensicherheit

Wir schützen unsere Daten mit Maßnahmen zur Datensicherheit, die dem gegenwärtigen gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz und dem Stand der Technik entsprechen (u.a. Firewalls, Virenscanner, Intrusion Detection Software).

8. Änderung der Datenschutzerklärung

Falls wir uns entscheiden, den Inhalt dieser Datenschutzerklärung zu ändern, werden wir diese Änderungen auf unserer Webseite bekanntgeben. Sollten wir diese Datenschutzerklärung ändern, so werden wir Links zu früheren Fassungen stets gut auffindbar bereitstellen.

 

9. Keine Übermittlung an Empfänger in Drittländern

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt.

 

10.Profiling und  automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung und Durchführung des Bewerberverfahrens nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

11. Fragen zum Datenschutz

Falls Sie sonstige Fragen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an die unter 1. genannte Kontaktadresse.

Februar 2019